fbpx
en de

HYVE Innovate: Unsere gesamte Innovationskraft in einer agilen Einheit – im Interview HYVEs Vorstand Dr. Michael Bartl

Die als HYVE Research, HYVE Community und HYVE Design bekannten und bisher eigenständig agierenden Teildisziplinen der Innovation werden in einem agilen Organisationsmodell der Innovation zusammengeführt. Ein Interview mit Vorstand Dr. Michael Bartl über die neue Einheit HYVE Innovate im Haus der Innovation.

We explore and empower the new

1. Warum werden die HYVE Einheiten zusammengeführt?

Wir wollen uns stets an den Entwicklungen des Marktes ausrichten und Veränderung ist hier eine der wenigen Konstanten. Der Innovationsdruck auf Unternehmen ist durch die rasante Entwicklung neuer Technologien, die fortschreitende Digitalisierung und die sich verändernden Arbeitswelten extrem gestiegen. Die Transformation der Geschäftsmodelle ist für Unternehmen nahezu aller Branchen zur zentralen Überlebens- und Zukunftsfrage geworden. Vor 10 Jahren war das von Seiten der Auftraggeber definitiv noch nicht so deutlich zu spüren wie heute. Die für Innovation notwendigen Teilaufgaben wurden durch deren Fachabteilungen Marktforschung, Design, Produktentwicklung, Software oder Customer Experience vorangetrieben und im Anschluss häufig mit hohen Reibungsverlusten wieder zusammengesetzt. Ein ganzheitliches Innovationsbudget war die Ausnahme. Diese Logik hat sich natürlich auch in unserem Organisationsmodell gespiegelt. Heutige Transformationsoffensiven sind allerdings auf diese Weise kaum mehr zu bewältigen.

2. Wie würdest Du die heutigen Anforderungen an Innovation denn beschreiben?

Der souveräne Umgang mit Unsicherheit in einer sich schnell ändernden Welt und die Fähigkeit radikale Veränderungen umsetzen zu können, sind zu zentralen Erfolgsfaktoren geworden. Hierzu ist es allerdings erforderlich, dass alle Disziplinen in agilen und schlanken Strukturen wie Zahnräder in einander greifen müssen. Erfindertum, Fachwissen und Kundenzentriertheit müssen mit breitem Wissen im Bereich der Innovationsberatung gepaart werden, um Innovation ganzheitlich anzupacken. Die Trägheit der Stage-Gate-Prozesse muss der Schnelligkeit von Entwicklungsmethoden nach dem Lean-Startup Prinzip weichen. Nur so kann man etablierte Pfade der Innovationsentwicklung verlassen. Die bei Managementberatungen und Technologiedienstleistern immer noch häufig gelebte Trennung zwischen Strategie und Werkbank ist für die Schaffung von Neuem einfach nicht mehr zielführend. Diese Veränderung der Innovationslandschaft hat uns dann schließlich auch dazu bewegt, die Kräfte der verteilten HYVE-Einheiten zu bündeln.

3. Kannst Du noch etwas zu den Einzelheiten des HYVE Modells sagen?

Die bisher eigenständig organisierten Teildisziplinen der Innovation werden in einem agilen Organisationsmodell der Innovation zusammengeführt, um den Bedarf nach ganzheitlichen Innovations- und Transformationsoffensiven aus einer Hand zu bedienen. Man kann sich das wie ein Update auf ein modernes Betriebssystem vorstellen, mit neuen Elementen in den Bereichen Strategie, Struktur, Workflow, und Interdisziplinarität. Im Vordergrund steht dabei immer das aus der modernen Organisationslehre bekannte Prinzip der „aligned autonomy“, also der auf ein gemeinsames Ziel ausgerichteten Autonomie von Teams und Mitarbeitern. Die Projektarbeit ist geprägt durch eine „collaborative culture“, ihr fachliches zu Hause finden die Spezialisten in unterschiedlichen Innovation Practices. Die HYVE Startups, die eigene HYVE Crowd mit vielen Tausenden Innovationsbegeisterten und die Kooperationspartner sowie Universitäten sind ebenfalls an unser neues Betriebssystem angebunden und komplettieren das HYVE Ökosystem für Innovation.

HYVE Innovate Team

Das HYVE Team freut sich auf HYVE Innovate

4. Was ändert sich für HYVEs Kunden und Partner?

Unser Innovation-as-a-Service Portfolio ist mehr denn je darauf ausgerichtet, Unternehmen von der ersten Idee bis hin zur Markteinführung oder Gründung neuer Einheiten und Startups lückenlos zu begleiten. Die Leistungsbausteine Consumer Insights, Entwicklung physischer sowie digitaler Produkte und Services, Produktdesign, Crowdsourcing, Innovationsberatung als auch Startup-Building für Corporates werden bei HYVE inhaltlich als auch personell eng miteinander verwoben. Weiterhin werden wir davon angetrieben, dem Ruf bei unseren Kunden als führende Innovationsschmiede gerecht werden. So haben wir beispielsweise bereits vor einigen Jahren begonnen, das Fokusfeld der AI-gestützten Innovation systematisch voranzutreiben. Unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse, Praxisanwendungen und eigenen Gründungserfahrungen teilen wir mit unseren Partnern, um das wohl größte Innovationsfeld unsere Zeit gemeinsam zu erschließen.

Danke für das Gespräch!

 

Kontakt

Sie möchten mehr über HYVE Innovate erfahren?

Kontakt
Share it with your network!