fbpx
en de
Affective Computing 2018-06-08T09:34:48+00:00

Unser Ansatz

Mit der Digitalisierung, die fast alle Aspekte des modernen Lebens und Geschäftslebens einnimmt, verschwindet eine vorherrschende Komponente der Interaktion zwischen Mensch und Mensch: Emotionen. Der Bereich Affective Computing versucht, diese wichtige Facette der Kommunikation in der Mensch-Maschine-Interaktion (HCI) einzuführen, indem er Computer in die Lage versetzt, die Emotionen eines Benutzers zu erkennen und virtuelle Dinge emotional zu machen.
Der langjährige Ansatz von HYVE, im Innovationsprozess auf die Bedürfnisse und Gefühle der Menschen (Kunden, Anwender, etc.) zu hören, ist perfekt auf die Idee abgestimmt, (virtuelle) Dinge empathisch zu machen. Wir von HYVE haben deshalb eines der ehrgeizigsten Forschungsprojekte auf diesem Gebiet initiiert, das Projekt TAWNY.
Für unsere Kunden bieten wir ganzheitliche Unterstützung für Affective Computing-Projekte, von der Identifizierung potenzieller Anwendungsfälle über die Bewertung von Datenquellen und Geräten bis hin zur Implementierung kundenspezifischer Lösungen.

Ihr Benefit

  • Identifizierung von Szenarien und Anwendungen, in die Affective Computing-Methoden integriert werden können.
  • Bewertung möglicher Datenquellen (Video, Audio, physiologische Sensoren von Wearables, etc.) und Geräte zur Erfassung der Rohdaten.
  • Entwicklung von Konzepten, wie man den emotionalen Zustand eines Benutzers erhält und nutzt, um Produkte und Prozesse zu verbessern.
  • Rapid Prototyping von entwickelten Konzepten.

Sie möchten mehr über Affective Computing erfahren?

Kontaktieren Sie uns jetzt!



Marco Maier
Head of Artificial Intelligence

Informationen zu grundsätzlichen Themen des Datenschutzes bei HYVE finden Sie in unserer Datenschutzerklärung