Success Stories

Neuer Innovationshub
in Las Palmas

Weiterlesen

„Barra Libre“

“Barra Libre!” – weiß gerahmt hängt das WLAN Passwort im neuen Büro in Las Palmas. „Freigetränk“ übersetzt. Keine Frage, davon gab es genug, als am 21. Januar 2019 die neuen Räumlichkeiten in der Calle León y Castillo 85 feierlich eröffnet wurden. Zusammen mit der Geschäftsführung aus München und dem Minister für Wirtschaft in Gran Canaria, Pedro Ortega, feierte das 11-köpfige Team aus Gran Canaria ihren Neustart.

Der Geruch der HYVE-türkisen Wandfarbe hängt noch in der Luft, als die letzten Handgriffe vom Team Gran Canaria für die Eröffnungsfeier getätigt werden. „We explore and empower the new“ heißt es auf den Plakaten und dem Chalk Board im Büro. Mit dieser Vision startet die HYVE Innovation Community S.L. (Sociedad Limitada) in ein aufregendes Jahr 2019.

Von damals bis heute

Im Jahr 2015 arbeitete HYVE bereits mit zwei damaligen Freelancern auf Gran Canaria zusammen. Ein Jahr später wurde die HYVE Innovation Community S.L.  gegründet. Mit zwei Entwicklern zu Beginn, wuchs das Team bis heute konstant an. Die logische Folge – zu eng wurde es im alten Büro.

Acht Entwickler, zwei UX/UI Designer und zwei Innovation Consultants sind es heute. Ein Mix, der digitale Lösungen ganzheitlich bedient, End-2-End eben. Gran Canaria und im speziellen Las Palmas ist besonders bei s.g. „digital Nomads“ beliebt. Vier Freelancer unterstützen auch das HYVE Team vor Ort. Besonders schätzen sie die Attraktivität der Projekte, die vom Haus der Innovation in München akquiriert werden.

Im vergangenen Jahr arbeitete das Team u.A. mit in-manas zusammen. Das Ziel des österreichischen Strategieberaters & Softwareanbieters ist es, Unternehmen zu befähigen, ihre strategische Arbeit erstmalig zu digitalisieren. Das Team von Jose Celano, Geschäftsführer der HYVE Innovation Community S.L., begleitet den Kunden seither von der Konzeptphase bis hin zu einer Reihe an funktionsfähigen Analysetools. Darüber hinaus implementierten sie die Prozesse und Tools, unter Verwendung der branchenweit besten Praktiken und Workflows und unter Verwendung agiler Methoden.

Parallel dazu entwickelte das Team zusammen mit den Kollegen in München die neue HYVE Crowd, eine Plattform, auf der Experten und Kreative gemeinsam zuvor unlösbare Herausforderungen lösen.

Das HYVE Gran Canaria Team

Auf die Details kommt es an

Mit dem Team in Gran Canaria erweitert sich das Service Spektrum von HYVE um ein Vielfaches. Mit den Kapazitäten und Talenten in Las Palmas, können wir die heutigen Anforderungen an digitale und nutzer-zentrierte Lösungen noch besser bedienen. UX/UI Design spielt eine wesentliche Rolle in der Wettbewerbsfähigkeit eines digitalen Produkts, weiß Cristina Guerra. „Details matter“, so die gebürtige Kanarierin. Ihre Grundregel: Hinterfrage den Need, den die Nutzer haben. Oftmals fragen sie nach einer Funktion, die nicht die beste Lösung darstellt, um ihr Bedürfnis zu befriedigen.

Scrum Experten

Mit 15 Jahren Erfahrung in der Softwareentwicklung arbeitet das Team mit einem ganzheitlichen und agilen Ansatz. Dieser wird auch in der SCRUM Methode deutlich. Weg von Wasserfall-Prozessen, hin zu einer Sprint Planung von Softwareprojekten. Dies erfordert intensive Absprachen und eine detaillierte Planung zu Beginn. Hier ist es essentiell, möglichst viele Stakeholder in die Planung einzubeziehen, um eine klare Transparenz hinsichtlich der Erwartungshaltung des Kunden und dem möglichen Output innerhalb eines Zeitfensters zu schaffen, weiß Juan Ligero, Senior Entwickler. Der Kunde hat zudem den Vorteil vorab genau zu wissen, welche Kosten pro Sprint entstehen und ist dadurch planungssicherer.

Ideen brauchen Struktur

Es gibt zahlreiche Softwareangebote um den Innovationsprozess zu begleiten. Ein modernes Tool auf rigide, längst überholte Prozesse zu setzen, ist nicht zielführend. Davon ist auch Nicolas Baar, Innovation Consultant bei HYVE überzeugt. Er konfiguriert und  implementiert die Innovationsmanagement Plattform unseres Partners HYPE Softwaretechnik GmbH. Ein solches Tool braucht stets einen Verantwortlichen, einen Moderator und ein Commitment seitens aller Teammitglieder oder gar der gesamten Organisation, um es effektiv zu nutzen. Während seiner Tätigkeit als Consultant hat Nicolas Baar zudem beobachtet, dass neben der Softwarelösung auch einegelebte Innovationskultur existieren muss. Ideen aus dem Tool zu nehmen und in moderierten Design Sprintszu hinterfragen, weiterzutreiben und ggf. zu visualisieren und zu testen bringe meist große Überraschungen und tiefe Erkenntnisse mit sich.

Was das Team in Gran Canaria ausmacht, ist ihr großes Interesse für neue Technologien, Trends und Methoden. Obwohl Jose Celano die Rolle des Geschäftsführers und Senior Softwaredevelopers eingenommen hat, schlägt sein Herz für die Blockchain Technologie. Er sieht großes Potential der Technologie und freut sich schon auf den ersten Kunden, der mit ihm disruptive Businesmodelle mit der Technologie realisiert.

Mit der Eröffnung des neuen Büros hat Innovation eine neue Adresse in Spanien. Schon bald werden Sie beim Gedanken an Las Palmas nicht mehr an Sonne, Strand & Meer, sondern an digitale, kundenzentrierte Innovationen denken.

Wollen Sie mehr über HYVE Innovate in Gran Canaria erfahren?