Gemeinsam arbeiten TRATON und HYVE an der Gestaltung von nachhaltigen Städten

Weiterlesen

2015 verabschiedete die UNO die Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung, um 17 Weltprobleme anzugehen. Ein historischer Plan, dem sich 193 Länder verpflichteten; bis 2030 sollen alle Ziele umgesetzt sein. Eines der globalen Ziele besteht darin, Städte nachhaltig, integrativ und sicher zu machen. Um dies zu erreichen, müssen Städte in Zukunft anders gebaut und verwaltet werden. Sichere und nachhaltige Städte zu gestalten, bedeutet, den Zugang zu sicherem und erschwinglichem Wohnraum zu gewährleisten. Dazu gehören auch Investitionen in den öffentlichen Verkehr, die Schaffung grüner öffentlicher Räume und die Verbesserung der Stadtplanung und des Stadtmanagements in einer Weise, die sowohl partizipativ als auch integrativ ist.

Wie findet man neue Mobilitätskonzepte? Wie entwickelt man die Fortbewegung von morgen?

TRATON möchte eine attraktive „ACE-basierte“ (autonome, vernetzte und elektrische) Lösung für den öffentlichen Verkehr entwickeln, weil das Unternehmen fest davon überzeugt ist, dass diese Technologien den öffentlichen Verkehr und die gemeinsame Mobilität innerhalb der nächsten 10 Jahre verändern und ausbauen und damit die nachhaltige Zukunft der Städte vorantreiben werden.

Um diesem Ziel näher zu kommen, luden HYVE und TRATON in einer ersten Welle Ende 2019 über 30 Experten des öffentlichen Verkehrs nach Berlin ein, um gemeinsam zukünftige Mobilitätskonzepte zu erarbeiten. Welche Rolle wird ein Bus im Jahr 2030 spielen? Welche Aufgaben muss er erledigen? Welche Chancen, aber auch Herausforderungen ergeben sich für Verkehrsbetriebe und Betreiber? Und nicht zuletzt: wie wird der Bus der Zukunft aussehen?

Ziel der Veranstaltung in Berlin war es, mit Schlüsselkunden (ÖPNV-Betreiber und Behörden) aus europäischen Großstädten wie Barcelona, Paris, Lissabon oder Kopenhagen sowie weiteren Akteuren (z.B. Kommunikations- oder Infrastrukturanbieter) über eine Reihe von Einzelinterviews und eine großartige Co-Creation-Veranstaltung, die Herausforderungen der Zukunft zu gemeinsam zu begreifen und passende Vehikel Konzepte zu entwickeln.

Teilnehmende des Workshops von TRATON und HYVE in Berlin

Es war mir eine große Freude, mit so vielen verschiedenen Interessengruppen und großen Persönlichkeiten an zukünftigen Mobiitätskonzepten zu arbeiten. Ganz im Sinne des Design Thinkings waren die Teilnehmer sehr gut in der Lage, sich in die unterschiedlichen (End-)Kundentypen einzufühlen und basierend auf den identifizierten technologischen wie gesellschaftlichen Trends und Veränderungen visionäre Konzepte in einer beeindruckenden Tiefe zu entwickeln.

Dr. Jasmin Vella, Senior Innovation Consultant bei HYVE

Der Co-creation Workshop war darauf ausgerichtet, ein ganzheitliches Verständnis der Zukunft der Städte und des ÖPNV-Ökosystems zu erhalten, um ein zukunftsfähiges und wünschenswertes ÖPNV-Fahrzeug zu entwerfen.

Die zweite Welle des Projektes mit TRATON fokussiert den asiatischen Markt. Er ist im Ansatz ähnlich, hierbei geht es jedoch mehr um unkonventionelles Denken, Inspiration und radikale Ideen. Daher zielen wir nicht so sehr auf Schlüsselkunden ab, sondern eher auf „leading edge“-Kunden und auf Trend Receiver oder andere Querdenker aus zukunftsorientierten Städten wie Singapur oder Shenzhen.

Die Co-Creation-Veranstaltung sollte Ende März in Singapur stattfinden, das Coronavirus zwingt uns derzeit jedoch die Veranstaltung zu verschieben und ggf. sogar in eine Metropole außerhalb Asiens zu verlagern. Da wir leider davon ausgehen müssen, dass wir mittelfristig keine Lead Kunden und Trend Receiver aus China einladen können, finden derzeit bereits umfangreiche Interviews mit den identifizierten Personen statt, um trotzdem – so gut es geht – ihre Perspektive einfließen zu lassen.

Stay tuned – wir werden Ihnen in einem Whitepaper darüber berichten!

Ein kleiner Einblick in unseren Workshop in Berlin

Wie können Innovationstreibende und –verantwortende, Zukunftsforscher*innen und Trendscouts einen Beitrag zur Erreichung der Global Goals leisten?

Gemeinsam mit uns! HYVE und TRATON haben eingeladen, im Rahmen der MCBW am 11. März die #11 der Global Goals zu diskutieren, ein Zukunftsszenario des öffentlichen Nahverkehrs zu entwerfen und die Zukunft der nachhaltigen Städte mit zu gestalten. Dafür öffnet HYVE sein Haus der Innovation; Sie erhalten Einblicke in Konzeptideen von TRATON und diskutieren, wie Transportkonzepte Städte nachhaltiger machen können.

Ausgebucht: MCBW-Workshop über nachhaltige Städte mit Traton und HYVE